Kurze Wartezeiten

Notfälle behandeln wir, wenn möglich, noch am selben Tag.

LANGE ÖFFNUNGSZEITEN

Bis 20.00 Uhr sind wir für Sie da – und das mit Herzlichkeit.

Online Termin Vereinbaren

Buchen Sie ganz einfach Ihr gewünschtes Angebot online.

Training mit innovativen Geräten

Abos auch ohne ärztliche Verordnung

Stosswellentherapie

Die bewährte Behandlungsmethode gegen hartnäckige Schmerzen.

Domizilbehandlung

Auch wenn Sie nicht zur Therapie kommen können, behandeln wir Sie gerne – bei Ihnen zu Hause.

Sensopro Training

Mit dem einzigartigen und innovativen System trainieren Sie Körper und Geist.

Gutscheine

Verschenken Sie ein Stück Gesundheit!

Entspannen

Bei Verspannungen, Stress oder nach dem Sport – gönnen Sie sich eine wohltuende Massage.

Sportliche Ziele

Im Personal Training unterstützen wir Sie, Ihre Ziele zu erreichen – auf jedem sportlichen Niveau, drinnen und draussen.

Unser Team braucht Verstärkung

Qualifizierte Physiotherapeut/in gesucht – wir brauchen immer mal Verstärkung.

Arrow
Arrow
Slider

Unsere Füsse Stiefkinder zu Unrecht

Unsere Füsse – Stiefkinder zu Unrecht

Jeder steht drauf – und trotzdem führen unsere Füsse überwiegend ein Schattendasein. Die längste Zeit des Jahres verstecken wir sie in Socken und Schuhen und gönnen ihnen nur selten frische Luft.

Dabei hätten unsere Füsse durchaus etwas mehr Aufmerksamkeit verdient: Schliesslich absolvieren sie – auch wenn wir nicht zu den Marathonläufern zählen – etwa fünf Millionen Schritte im Jahr. Insgesamt tragen sie uns so im Leben 160.000 Kilometer weit. Nebenbei bestimmen sie unsere Körperhaltung und beeinflussen unsere Balance. Ist nur der kleine Zeh gebrochen, wirkt sich dies auf unser Gleichgewicht und unser Körpergefühl aus.

Fuss verletzt.jpg

 

Schuhe – mehr als Mode

„Ergonomisch” ist in – ob bei Computertastaturen, Matratzen oder Kugelschreibern. Lediglich beim Schuhkauf legen wir den Fokus oft lieber auf Chic als auf Passform und Komfort und setzen damit leichtsinnig die Gesundheit unserer Füsse sowie des gesamten Bewegungsapparats aufs Spiel. Wer beispielsweise sehr oft hohe Absätze trägt, riskiert eine Verkürzung der Achillessehne sowie der Wadenmuskulatur. Bei langen Tragezeiten verändert sich die natürliche Position der Gelenke und es kann zu Problemen an Knien und Wirbelsäule kommen. 
Da sie das Bein optisch verlängern, erfreuen sich auch spitz zulaufende Schuhe grosser Beliebtheit. Allerdings bieten diese viel zu wenig Spielraum für die Zehen, was Hühneraugen sowie Deformationen wie Krallen- oder Hammerzehen begünstigt. 
Im Sommer gibt es keine luftigere Schuhform als Flip-Flops. Damit diese beim Gehen nicht vom Fuss rutschen, muss man sie mit den Zehen festhalten. Diese verkrampfte Haltung kann unter Umständen zu Schmerzen in Beinen, Hüfte und Rücken führen.

Fussdeformation.jpg

Trotzdem müssen Sie jetzt nicht sofort Ihren gesamten Schuhschrank entrümpeln: Prinzipiell sind aus orthopädischer Sicht alle Schuhformen erlaubt – nur nicht für das tägliche Tragen. So wie Flip-Flops die idealen Begleiter für einen sommerlichen Ausflug an den See sind, sollten die High Heels besonderen Abendterminen vorbehalten werden. Wer es ganz natürlich liebt, steckt seine Füsse in Barfussschuhe: Diese begeistern durch ihr extrem geringes Gewicht, engen nicht ein und trainieren die Fussmuskulatur. Damit unterstützten sie den natürlichen Gang und schützen die Fusssohle gleichzeitig vor Verletzungen, beispielsweise durch spitze Steine.

barfuss Entspannung.jpg

 

Den Füssen etwas Gutes tun

Welchen Wert gesunde Füsse für das allgemeine Wohlbefinden haben, macht sich oft erst dann bemerkbar, wenn Probleme auftauchen. Daher lohnt es sich, mit ihnen sorgsam umzugehen und ihnen hochwertige Schuhe mit einem guten Fussbett zu gönnen: Dieses ermöglicht die natürliche Abrollbewegung und fördert damit die Freude am Laufen und Gehen: So bringen Sie automatisch mehr Bewegung in Ihr Leben